Nachruf der Carlowitz-Gesellschaft für Herrn Prof. Dr. Kurt Biedenkopf


Herr Prof. Dr. Kurt Biedenkopf (* 28.01.30; † 12. 08.21)
hat die Arbeit der Carlowitz-Gesellschaft von den Anfängen an inspiriert und mit großem persönlichen Wohlwollen begleitet.

Für unseren Leitgedanken „Carlowitz weiterdenken“ waren uns zwei von Herrn Prof. Dr. Biedenkopfs Grundüberzeugungen maßgeblich:
1) auf einem begrenzten Planeten ist kein exponentielles wirtschaftliches Wachstum möglich und
2) der Gedanke der Generationengerechtigkeit.

Für seine neue, nachhaltige Sicht der Dinge hat die Carlowitz-Gesellschaft Herrn Prof. Dr. Kurt Biedenkopf 2013 (zusammen mit Herrn Prof. Dr. Klaus Töpfer) ihren Carlowitz-Nachhaltigkeitspreis verliehen.

Herr Prof. Dr. Biedenkopf blieb dem Preis verbunden: 2014 hielt er die Laudatio für den Schriftsteller Ulrich Grober.

Im November 2019 hielt er im Alter von 90 Jahren die Laudatio für die jungen Klimaaktivisten Greta Thunberg und Felix Finkbeiner. Sie endete mit den Worten:

„Denn was wir jetzt alle gemeinsam erleben, ist eine tiefgreifende Veränderung unser aller Verhaltensweisen und unseres Glaubens an die Zukunft.“
In diesem Bekenntnis zum Willen nach Veränderung sieht die Carlowitz-Gesellschaft das Vermächtnis von Herrn Prof. Dr. Kurt Biedenkopf.